DAZ vom 09.09.2006

Zum Tag des offenen Denkmals in das Sauergraus


Kurt Böhm bietet Führungen durch ein Biotop an, das 1936 als Kläranlage gebaut wurde.

(sro). Dem diesjährigen Thema des Tags des offenen Denkmals widmen sich die Waldheimer mit einem besonderen Objekt: Unter dem Motto "Rasen, Rosen und Rabatten" soll es vor allem um historische Gärten und Parks 'gehen. In Waldheim steht am Sonntag aber das Biotop im Sauergras im Blickpunkt. Dabei handelt es sich um eine frühere Kläranlage.

Von 9.30 Uhr bis 13 Uhr sind Besucher am Biotop willkommen. Da es im Sauergras keine Parkplätze gibt, wird darum gebeten, den Parkplatz am Lidl oben an der Hauptstraße zu nutzen und in das Sauergras zu laufen. Erstmals arbeiten für einen Tag des offenen Denkmals die Interessengemeinschaft Denkmalpflege und die Interessengemeinschaft Flora und Fauna beim Heimatverein Hand in Hand. Kurt Böhm, profunder Kenner in Sachen Flora und Fauna sowie Gesteine und Mineralien rund um Waldheim, bietet Rundgänge auf dem im Biotop entstandenen Lehrpfad an. Waldheimer Heimathefte, die sich mit der Pflanzen- und Tierwelt sowie mit der Kläranlage Waldheim befassen, werden verkauft. Verschiedene Ausstellungsstücke wie Mineralien veranschaulichen zudem, was rund um Waldheim wächst und gedeiht. Mit der Wahl des Biotops im Sauergras handelt es sich erstmals nicht um ein Gebäude, das sich zum Tag des offenen Denkmals öffnen soll. Historischen Charakter trägt das Biotop trotzdem: Bei der Kläranlage, die sich dort befindet, handelt es sich um die älteste der Zschopaustadt. Sie wurde im Jahr 1936 gebaut.