DA vom 11.12.2009

Waldheimer Volkschor stimmt Senioren auf Weihnacht

Foto: Dietmar Thomas

Foto: Dietmar Thomas

Der Waldheimer Volkschor stimmt die Bewohner der Seniorenresidenz an der Härtelstraße mit Adventsliedern auf das Fest ein.


13 Senioren sind seit September bereits in die Seniorenresidenz an der Härtelstraße eingezogen.

Zum ersten Mal tritt der Volkschor Waldheim in der Seniorenresidenz an der Härtelstraße auf. Noch bevor der erste Ton erklingt, bekommt er als Dankeschön ein Geschenk. Cornelia Brambor, Chefin der gleichnamigen Alten- und Krankenpflege, überreicht den Sängern eine Spende in Höhe von 100 Euro. Sie lädt den Chor nach Roßwein ein, sowohl für einen Auftritt, als auch, um sich die Villa Rüderpark anzuschauen. In der betreiben Brambors eine Tages- und Kurzzeitpflege. Außerdem informiert Cornelia Brambor darüber, dass sie im Februar kommenden Jahres in der Villa Handmann in Döbeln ein weiteres Seniorenzentrum eröffnet.

Haus fast komplett belegt

Die Seniorenresidenz in Waldheim haben Brambors im September übernommen. "Wir haben gehofft, dass bis zum Ende des Jahres die Hälfte der Plätze belegt ist. Jetzt ist das Haus schon fast voll", erzählt die leitende Schwester Franziska Schwitzky. Derzeit werden an der unteren Härtelstraße 13 Frauen und Männer betreut. Zwei weitere ziehen in der kommenden Woche ein. "Für die restlichen fünf Plätze gibt es ebenfalls schon Interessenten", so Franziska Schwitzky. Außerdem werden bereits einige Senioren außer Haus betreut. "Das soll noch ausgebaut werden", meint Cornelia Brambor. Zehn Mitarbeiter kümmern sich um die Senioren in Waldheim.

Cornelia Brambor ist begeistert über die positive Aufnahme ihres Unternehmens in der Zschopaustadt. Sowohl die Ärzte, als auch die Wohnungsgenossenschaft, der Bürgermeister, die Stadträte und die Geschäfte seien von Anfang an sehr entgegenkommend gewesen. In anderen Städten habe sie schon andere Erfahrungen gemacht.

Feiern mit der Familie

Die kleine Weihnachtsfeier an der Härtelstraße ist nur eine von vielen. An jedem Sonntag gibt eseine kleine Adventsfeier. Auch an den Weihnachtstagen sind kleine Feiern geplant, in die die Familien der Senioren einbezogen werden. Außerdem haben die Roßweiner Förderschüler mit den älteren Menschen weihnachtliche Deko gebastelt. "In dieser Beziehung wünsche ich mir noch mehr Kontakt zu den Waldheimer Schulen" , so Cornelia Brambor.